Von Hunden und Menschen: Die Bernhardiner in Fotografien

In der langen Geschichte des Grossen Sankt-Bernhard sind die Chorherren und ihre Hunde untrennbar miteinander verbunden. Sie sind es in der Legende und in der jahrhundertelang gelebten Realität des Hospizes. Die einen symbolisieren die unerschütterliche Hingabe für die Reisenden; die anderen all das, was der edle Instinkt eines Tieres zur Rettung von Menschen beitragen kann, die sich im Hochgebirge verirrt haben. Die Fotografien zeigen diese einzigartige Beziehung, die zwischen den Geistlichen und diesen grossen, liebenswerten Tieren geknüpft wurde. Die aussergewöhnlichen Bilder stammen aus den reichen Beständen der Mediathek Wallis – Martigny und der Sammlung des Hospizes vom Grossen Sankt-Bernhard und sind in der Sonderausstellung von rund 100 historischen Fotografien im Barryland zu entdecken.

Sophia Cantinotti und Jean-Henry Papilloud, Ausstellungskuratoren

Andere Neuigkeiten
petits-animaux-barryland_web-3

Kaninchen und Meerschweinchen: neue kleine Bewohner im Barryland!

Das Barryland hat seit einigen Tagen neue Bewohner. Fünf Kaninchen und vier Meerschweinchen sind in ihr neues Zuhause...
Barry_Day_2021_c_Fondation_Barry-300x200

Versteigerung von Barry-Gemälden junger Walliser Künstler

Anlässlich des “Barry Day”, dem ‘Tag der Offenen Tür’ der Fondation Barry im vergangenen Herbst, haben fünf Walliser...
GSB vers 1950 (c) Oscar Darbellay MV-My-1-web

Von Hunden und Menschen: Die Bernhardiner in Fotografien

In der langen Geschichte des Grossen Sankt-Bernhard sind die Chorherren und ihre Hunde untrennbar miteinander verbunden. Sie sind...
Documents
Tags

Kontakt Medien

Madeleine Wagner, Projektleiterin Kommunikation

Anmeldung Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden