16-fache Bernhardinermamas

Martigny, 5. Dezember 2022 – Gleich 16 Welpen erblickten innerhalb einer Woche bei der Fondation Barry in Martigny (VS) das Licht der Welt. Die Bernhardinerhündinnen “Athena du Grand St. Bernard” und “Djune du Grand St. Bernard” wurden beide zum ersten Mal Mama. Sowohl die Mütter wie die Väter der Fellknäuel stammen aus der stiftungseigenen Zucht, jedoch von unterschiedlichen Zuchtlinien. Ab Ende Dezember werden die Kleinen im Barryland zu sehen sein.

Im Laufe des frühen Morgens des 20. Novembers 2022 kamen die vier Weibchen und fünf Rüden der dreieinhalbjährigen Kurzhaar-Hündin “Athena du Grand St. Bernard” zur Welt. Vater der Welpen ist der zweieinhalb-jährige Langhaar-Rüde “Dasty du Grand St. Bernard“, der ebenfalls bei der Fondation Barry geboren wurde und seit diesem Jahr als Zuchtrüde angekört ist. Für Athena ist es der erste Wurf und sie kümmert sich hervorragend um ihre Schützlinge, die allesamt Namen mit dem Anfangsbuchstaben “N” erhalten werden. Anfang Jahr legte Athena die Eignungsprüfung für Zuchthunde mit Erfolg ab. Sie ist eine sehr gut sozialisierte Hündin und schätzt die Nähe von Menschen. Regelmässig absolviert sie Einsätze als Sozialhund in verschiedenen Institutionen. Ab sofort kann die Entwicklung von Athenas Welpen täglich via Webcam unter www.fondation-barry.ch verfolgt werden.

Am 25. November 2022 bekam die Familie der Fondation Barry erneut Zuwachs von fünf Hündinnen und zwei Rüden. Allesamt sind sie gesund. Die ebenfalls kurzhaarige zweieinhalbjährige “Djune du Grand St. Bernard” wuchs bei der Stiftung auf und absolvierte dieses Jahr erfolgreich die Zuchtzulassungsprüfung. Sie entstammt dem gleichen Wurf wie der Papa von Athenas Welpen, “Dasty du Grand St. Bernard”. Auch Djune ist eine wunderbare Mama und umsorgt ihre Erstgeborenen perfekt. Vater der sieben kleinen Fellnasen ist “Elias du Grand St. Bernard”, ein erfolgreicher Zuchtrüde, welcher der Zucht der Fondation Barry entstammt, jedoch nun in Privatbesitz ist. Die Welpen von Djune und Elias werden Namen mit dem Anfangsbuchstaben “O” tragen, die jedoch aktuell noch nicht bestimmt sind.

Ab dem Alter von sechs Wochen, normalerweise ab dem 31. Dezember, ist es möglich, die Welpen im Barryland in Martigny (VS) zu bewundern. Bereits für Anfang Januar erwartet die Fondation Barry wiederum Nachwuchs: Die Trächtigkeit von “Ann vom Baronenschloss”, genannt “Abby”, wurde diese Tage bestätigt.

Andere Neuigkeiten
Nichée _P_ Abby 10_01_23 (c) Fondation Barry_Déborah Dini (1)

Sechs Bernhardinerwelpen zum Jahresbeginn

Martigny, 12. Januar 2023 – Das neue Jahr startete gut für die Fondation Barry du Grand-St-Bernard: Sechs Bernhardiner...
Photos chiots Athena_(c) Fondation Barry-Déborah Dini (9)

16-fache Bernhardinermamas

Martigny, 5. Dezember 2022 – Gleich 16 Welpen erblickten innerhalb einer Woche bei der Fondation Barry in Martigny...
299852274_10160193980348762_790747568267461438_n (1)

Auslandschweizer-Kongress 2022 in Lugano

Die Fondation Barry war am 98. Auslandschweizer-Kongress vertreten, der am 19. und 20. August in Lugano stattfand. Ein...
Documents
Tags

Kontakt Medien

Madeleine Wagner, Projektleiterin Kommunikation

Newsletters

Erfahren Sie regelmässig das Neueste aus dem Barryland.